© 2005 - 2018 / FF Draßnitzdorf     designed by ariv 
HOME ‹ber uns Service Jugend Archiv Links
Wetter Dellach Im Drautal
Mit
FEUERWEHR POLIZEI RETTUNG EURO - NOTRUF
122
133
144
112

FF Draßnitzdorf - aktuell

Aktualisiert am:  11.07.2018
KONTAKT   |   IMPRESSUM   |   Datenschutzerklärung

Neues Einsatzgerät

Kürzlich ist es uns gelungen, zwei mobile, gebrauchte Löschwasserbehälter, welche ein Fassungsvermögen von jeweils 6.000 Liter aufweisen, anzuschaffen. Innerhalb weniger Minuten aufgestellt, können diese beispielsweise bei Waldbränden in unwegsamen Gelände eingesetzt werden, auch eine Befüllung bzw. Wasserentnahme mittels Hubschrauber ist möglich. Drei Rückentragespritzen sowie zwei komplette MRAS-Ausrüstungen zur Sicherung der Mannschaft im steilen Gelände runden das Paket ab.

Vom Navi fehlgeleitet ...

... wurde dieser Tankzug mit Kunststoffgranulat. In der Ortschaft Schmelz hieß es nach

einer 90-Grad-Kurve “nichts geht mehr!”. Schließlich musste die Feuerwehr herhalten

und nach gut zwei Stunden war das Fahrzeug wieder “auf der rechten Bahn”.

Im Einsatz standen die Feuerwehren Dellach und Draßnitzdorf mit zwei Fahrzeugen und 8 Mann.

Adaptierung Funkraum

Kommunikation und Information sind wesentliche Bestandteile, wenn es heißt, nach einer Alarmierung rasch und gezielt auszurücken. Aus diesem Grund haben wir unseren Funkraum neu adaptiert und technisch aufgerüstet: Nunmehr stehen zwei Arbeitsplätze mit Funkgerät, Telefon und PC sowie ein Multifunktionsdrucker zur Verfügung. Abgerundet wird das Ganze im Laufe des Jahres noch durch einen Alarmmonitor, der im Falle eines Einsatzes nicht nur den genauen Einsatzort, sondern auch allfällig relevante Einsatzdetails, wie Wasserbezugstellen oder besondere Gefahren (wie z. B. Photovoltaik, Gastanks u. dgl.) anzeigt.

Vize-Bezirksmeistertitel für die Gruppe 6

Bei den Bezirksleistungsbewerben (2. Juni in Trebesing) gelang unseren Burschen in der Bewerbsklasse Bronze-A eine tolle Leistung: Mit der zweitschnellsten Treffzeit (49,25) sicherten sie sich den zweiten Rang hinter der Gruppe der Feuerwehr Baldramsdorf (48,03). Dritter wurde die Gruppe der FF Tangern (56,32). Wir gratulieren dazu recht herzlich und hoffen natürlich, dass dieser starke Auftritt Motivation für das weitere Bewerbsjahr ist.

Sieg beim Steirischen Landesbewerb

Schöner Bewerbsauftakt für unsere bundeseinheitliche Gruppe beim Steirischen Landesbewerb in Murau: in der Bewerbsklasse Bronze-B / Gäste siegten unsere Burschen mit fast fünf Punkten Vorsprung auf die zweitplatzierte, ebenfalls aus Kärnten kommende Mannschaft von der Feuerwehr Reideben. Auf den Rängen drei und vier landeten mit den “olympiaerprobten” Gruppen der Feuerwehren Puch und Töplitsch zwei weitere Kärntner Teams. Besonders erfreulich und die starke Leistung unserer Gruppe unterstreichend: in der Gesamtwertung des aus knapp 350 Gruppen bestehenden Feldes wäre es der hervorragende zweite Platz geworden. Wir gratulieren sehr herzlich und wünschen für die restliche Bewerbssaison alles Gute!

Neue Einsatzhelme

Anfang Juli haben wir aus Eigenmitteln zwanzig, den neuesten Sicherheitsstandards entsprechende Helme des Fabrikats Rosenbauer HEROS TITAN im Gesamtwert von mehr als € 6.000,-- angekauft und damit vorerst die Atemschutzgeräteträger sowie die Zugs- und Gruppenkommandanten ausgerüstet. Durch das leichte Gewicht und den verbesserten Tragekomfort wird nicht nur der Einsatz ein wenig erleichtert, die neue Farbe “tagesleuchtgelb-reflektierend” bietet nun auch optisch mehr Schutz, speziell bei Einsätzen im Straßen- verkehr.
HOME